Bergmühlenschule

Lesen lernt man nur durch Lesen.

Also müssen wir dem Lesen ausreichend Zeit einräumen.

Nicht nur in der Schule, vor allem aber auch in der Freizeit.

„Viele Kinder lesen nicht, weil sie nicht richtig lesen können.

Sie können nicht richtig lesen, weil sie nicht lesen!“
(R. Bamberger, Lesepädagoge)  

Lesen heißt Texte zu verstehen, darüber nachzudenken, sie für sich und das eigene Wissen zu nutzen, um sich zu entwickeln und am Leben aktiv teilnehmen zu können.

Um unsere Kinder zum Lesen zu verlocken, haben wir uns auf folgende Vorgehensweise und Eckpunkte geeignet.

Im folgenden beschreiben wir unser Vorgehen im Erstleseunterricht und zeigen auf, wie wir unsere Kinder zum selbstvergessenen, informierenden und interpretierenden Lesen befähigen wollen.

Wir führen auf, mit welchen Strategien unsere Kinder Texte erschließen lernen sollen und wie und welche Medien wir nutzen.

Dabei beschreiben wir Methoden und Übungsformen und nennen Beispiele und Verfahren zur Überprüfung des erreichten Lernstandes.

In unserer Schulbücherei finden regelmäßige Lesestunden statt und sie wird ins Förderband und in die Angebote des OGTs mit einbezogen.

Nach einem Umzug in neue Räumlichkeiten wurden die Bücher kindgemäßer gekennzeichnet und eine Ausleihe mit Elternunterstützung soll initiiert werden.

Zudem arbeiten wir noch am Ausbau unserer Kontakte zum Essener Lesebündnis. (Lesepatenschaften, OGT, Lesenacht, Tag des Buches, Projektwoche, ...)

Ergebnisse der Schüler- und Elternbefragung sind in unsere Arbeit eingeflossen.

 

Erstlesen

Methode, Übungsform Beispiele
Wahrnehmungsübungen (verschiedene Sinne)  
Bilder-/Symbollesen Anlauträtsel 
Arbeiten mit der Schreibtabelle Schreibtabelle der jeweiligen Fibel 
Orientierungsübungen
  • Fibel
  • Arbeitsheft / Buchstabenheft
  • Wörter-/ Geschichtenheft 
Lautierendes Schreiben
  • Lesespiele
  • Lernwerkstatt (Software)
  • Schreiblabor (Software)
  • Konfetti (schreiben, Software)
  • neu eingeführt: Finde Zweistein
 Silbenübungen
  • Silbenklatschen
  • Robotersprache
  • Reime
  • Lese-/ Silbenteppich
  • Förderband 
Synthetische Übungen
  • Förderband: Lernen mit den Koch’schen Fingerzeichen (in Kleingruppe) 
Bild-/Wortzuordnng
  • Lese-/Malblätter
  • Lies Mal (Jandorfverlag)
  • Spiele verschiedener Verlage
  • Paletti
  • LÜK
  • Logico
  • Förderband 
Leseautomatisierung
  • Lesemalblätter
  • Leseminibücher (Konfetti)
  • Lesespiele
  • Fibeltexte
  • Kinder-/Bilderbücher
  • Lernwerkstatt (Blitzlesen, Software)
  • Konfetti (Blitzlesen, Software)
  • neu eingeführt: Finde Zweistein 
Anbahnung von Lesestrategien
  • Übungen zur Nutzung von bekannten Wörtern
  • Ausblick: weiteres, geeignetes, einfaches, überschaubares Material suchen
Lernstandsfeststellung
  • Stolperwörterlesetest
  • Hamburger Lesetest für lernschwache Schüler/-innen
  • Beobachtungsbogen Lesen (vgl. Anhang)

  
Selbstvergessenes Lesen

Beispiele, Übungsformen Lernstandsfeststellung
 wöchentlich  
  • Unter-Tisch-Buch
  • Büchereistunde (Kl.1/2–1 Std. 14tägig, Kl.3/4-1 Std. wöchentl.)
  • differenzierte Texte lesen
  • Leseecke
  • Sichtung des Lesetagebuches/der Protokolle/Lesekartei

  • Beobachtung/Wertung der Buchauswahl
 monatlich
  • Schullesestunde  ((vor-)lesen v. Kindern, Lehrern, Eltern)
  • Bücher vorstellen
  • Förderband
  • Schulbücherei
  • Leseprotokolle anfertigen
  • Nutzung von Antolin
  • Stolperwörter-Lesetest
 jährlich
  • vorlesen
  • 1 Ganzschrift lesen
  • Leseprojekt: Autorenlesung, Lesewettbewerb, Bücherflohmarkt, Lesenacht, Lesepaten (Lesebündnis, Kiga, weiterf. Schulen, ehem. Kollegen)
 

 
Informierendes Lesen  

Beispiele, Übungsformen Lernstandsfestellung
 (all-)täglich
  • Wochenarbeitsplan, Werkstattarbeit
  • Tagesplan lesen
  • alle Arbeitsanweisungen lesen (HG,...)
  • Korrespondenz m. Klassentier
  • Wochenrückblick, Klassentagebuch
  • Unter-Tisch-Buch
  • Aussagen mit Textstellen belegen

 

 

  • entsprechendes Material suchen und sichten


 

wöchentlich
  • Lesemalblätter
  • Fragen z. Text beantworten
  • wichtige Textstellen markieren
  • Kernwörter finden
  • Notizen machen
  • Lexika und Wörterbücher nutzen
  • Förderband
monatlich
  • Zeitungen lesen
  • das Internet nutzen
  • Texte graphisch umsetzen
  • Sachliteratur zu UE lesen
  • Lesen von Rezepten, Spiel- und Bastelanleitungen
  • Anwenden v. Lesestrategien
 jährlich
  • Woche des Buches
  • Projekte
  • Zeus (4. Schj. – Zeitungsprojekt der WAZ)



Interpretieren- Auseinandersetzung mit Texten

Beispiele, Übungsformen Lernstandsfestellung
wöchentlich
  • Kinder erzählen zu Gelesenem und schreiben dazu
  • Texte vom Anfang und Ende her erschließen
  • Texte fortführen/’weiterspinnen
  • Texte rekonstruieren
  • Schlüsselbegriffe klären
  • Überprüfung von Textarten
  • betontes Vorlesen
  • begründete schriftliche und mündliche Meinungsäußerung
monatlich
  • Texte in Bilder umsetzen
  • ausprobieren: Geschichten am PC gestalten
  • Stegreif-/ Rollenspiel
  • Gedichte mit Bewegungen darstellen
  • Textarten erkennen
  • Gedichtarten kennen lernen und vortragen
  • Texte analysieren
  • Meinung zu Texten äußern und durch Zitate begründen
 


Anwenden von Lesestrategien 

Beispiele, Übungsformen Lernstandsfestellung
  • leise, laut wiederholen und aufsagen
  • mehrmals lesen
  • Wichtiges unterstreichen, markieren, hervorheben
  • Notizen anfertigen
  • Schlüsselwort-Methode kennen lernen und nutzen
  • mit eigenen Worten zusammenfassen
  • Fragen beantworten
  • Fragen stellen
  • Randbemerkungen anfertigen
  • Wissensstand mit dem eigenen Vorwissen vergleichenInformationen aus anderen Quellen heranziehen
  • Intentionen und Ziele des Autors erkennen
  • Beziehungen zwischen wichtigen Informationen herausarbeiten
  • Bezüge zwischen verschiedenen Textteilen herstellen
  • den ‚roten Faden’ erkennen
  • Gliederung/Ordnung hineinbringen
  • graphische Veranschaulichungen vornehmen
  • Mind Mapping
  • Textsorte bestimmen
  • Sichtung der Leseprotokolle
  • Aussagen mit Textstellen belegen

  • Testverfahren:
  • Stolperwörter-Lesetest
  • Unsinnsätze
  • Lesemalblätter
  • Leseaufträge


Medien nutzen  

Beispiele, Übungsformen Lernstandsfestellung
  • Bücher, Spiele, Filme vorstellen
  • Theaterstücke besuchen
  • PC für Internetrecherchen nutzen
  • sich kritisch auseinandersetzen mit interaktiven Medien und Filmen
  • unterschiedliche Wissensquellen erproben
  • Hörspiele
Beobachten der Medienkompetenz

 

Diesen Bogen nutzen wir zur Dokumentation der Lesefortschritte im 1. und 2. Schuljahr: (3./4. Schuljahr - wird noch entwickelt)
 
Beobachtungsbogen Lesen 1/2
Name:                                      Datum:
Leseentwicklung
  versucht selbstständig erste Wörter zu erlesen und ihnen Bedeutung zuzuordnen
  erliest einfache, kurze Wörter (max. 2 Silben, KV, VK, KVK*) und kann ihre Bedeutung nennen
  erliest drei- und mehrsilbige Wörter und kann ihre Bedeutung nennen
  erliest Wörter mit Konsonantenhäufungen und kann ihre Bedeutung nennen
  erfasst kurze, bekannte Wörter auf einen Blick
  liest einen kurzen Text leise und beantwortet textbezogene Fragen zum Inhalt
  versteht kurze Anweisungen in einem leise gelesenen Text und führt diese aus
  liest geübte Texte gestaltend vor
Strategien
  bemerkt Verständnisschwierigkeiten  und kann diese lösen, z.B. durch Gliederung längerer Wörter in Silben oder Morpheme
  bildet Vermutungen zum Fortgang einer Handlung
  liest zeilenübergreifend
Umgang mit Texten
  hört beim Vorlesen aufmerksam zu
  kann zum Vorgelesenen erzählen und Fragen beantworten
  wählt Texte / Bücher  aus einem breiten Angebot interessegeleitet  aus (z.B. in freien Lesezeiten)
  liest selbst gewählte Texte / Bücher mit Ausdauer
  erzählt zum Inhalt des Buches
  kann Titel und Autorin/Autor nennen
  kann einen einfachen Lesepass führen
  gibt zu Texten / Büchern eine begründete Bewertung ab
  

o = teilweise, mit Hilfe / + = häufig, selbständig                       *K= Konsonant V= Vokal

 

Diese Fragebögen nutzen wir zum Interview der Kinder und Eltern zur Evaluation unseres Lesekonzepts:

    
LESEN - Fragebogen Kinder
 
·       Liest du?      oja       o nein

·       Was hast du zuletzt gelesen? ___________________

·       Welche Bücher liest du gern?  o Tiergeschichten         o Schulgeschichten            o Sport       o Sachbücher    o Hexen   o Märchen  o _____________________
 
·       Gehst du in die Bücherei?      oja       o nein
 
·       Liest dir jemand vor?      oja , wer?_______________                                      o nein
 
·       Wenn ja, zu welcher Gelegenheit und wie oft? __________________________________________
 
·       Was gefällt dir (nicht) an unserer Bücherei? ______________________________________________________________________________________________________________________________
 
·       Was wünschst du dir für unsere Bücherei? ______________________________________________________________________________________________________________________________
 
·       Welche Bücher sollten angeschafft werden? ______________________________________________________________________________________________________________________________
 

LESEN - Fragebogen Eltern
 
·        Liest Ihr Kind?          oja          o nein

·        Wenn ja, wie häufig? onie         oselten    o oft       otäglich
 
·        Lesen Sie?                oja                  o nein

·        Wenn ja, was? o Zeitung         o Zeitschrift            o Videotext                              o Buch             o Internet               o ___________
 
·        Was haben Sie zuletzt gelesen? _____________________________
 
·        Gehen Sie für sich / Ihre Kinder in die Bücherei?       oja          o nein

·        Wenn ja, in welche?_______________________________________

·        Lesen Sie Ihrem Kind vor?         oja         o nein

·        Wenn ja, zu welcher Gelegenheit? __________________________

·        Wie oft/lang?_________________________________________

·        Was? _______________________________________________
 
·        LESEN: Welche Erwartungen/Wünsche haben Sie an uns als Schule? (Unterricht, Hausaufgaben, Aktivitäten, besondere Aktionen, ...)

______________________________________________________

______________________________________________________

______________________________________________________

______________________________________________________

 

 

 
 

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum