Bergmühlenschule

Montag

Heute begann die schon lange erwartete Projektwoche. Wir waren nervös, da wir nicht genau wussten, was wir in den kommenden 4 Tagen machen werden.

In dieser Woche beschäftigen wir uns mit Niki de Saint Phalles, die ganz viele bunte Bilder von Frauen gemalt und gebaut hat.

Doch was sollte uns erwarten.

Wir lernten zuerst die „Nanas“ kennen.

Die dicken und bunten Frauen, die Niki de Saint Phalles immer wieder malte und modellierte.

Ich fand es toll, dass wir einen Engel ausmalen durften.

(Milanka)

   

   Wir haben mit Wasserfarben eine Nana, einen Engel oder einen Feuervogel ausgemalt.

(Abbas)

 Ich fand es toll, dass wir mit dem Pinsel gemalt haben. Dabei durften wir nur bestimmte Farben benutzen.

(Samira)

 

 Nanas mit Filzstiften auszumalen, hat mir am besten gefallen.

(Michelle)

 Dienstag

Ein neuer Tag begann und wir haben uns diesmal mit einer eigenen Niki de Saint Phalles Figur beschäftigt.

Wir bekamen ein Puzzle und sollten es in eigenen Farben ausmalen, sie zu einer eigenen Figur zusammensetzen und ihr einen eigenen Namen geben.

Danach haben wir noch Nana-Ketten gebastelt.

 

 

Ich habe heute viel Spaß in der Schule gehabt, da ich mein eigenes Puzzle ausgemalt und gebastelt habe.

(Hüdanur)

 

Wir haben Nana-Ketten gebastelt und sie ausgemalt. (Aylin)

 

 

Mir hat am besten das Puzzle gefallen. Meine eigene Figur habe ich „Fußballer“ genannt.

(Gerome)

 Mittwoch und Donnerstag

 

 

Die beiden letzten Tage standen ganz im Zeichen der kleinen Schlange „Sieglinde Ringelsehr“.

   

Die Geschichte von der Schlange

Sieglinde Ringelsehr war eine kleine, braune Schlange. Sie war eine gute Freundin aller Pflanzen und Tiere. Aber Sieglinde war sehr unglücklich. Sie hasste es, so unscheinbar braun auszusehen. Eines Tages rettete Sieglinde Ringelsehr ihren Freund, den Frosch, vor dem Ertrinken. Seine Beine hatten sich in den Wurzeln der Seerose verhakt.
Da erschien die gute Fee  Niki. Sie sagte: „Weil du so eine liebe Schlange bist, möchte ich dir helfen. Schau, das sind Muster, die ich mir ausgedacht habe.“

„Jetzt“, sagte die Fee Niki, „musst du mir noch sagen, welche Farbe du dir wünscht.“

 

„Das weiß ich ganz genau“, sagte Sieglinde,

„grün wie der Frosch,

gelb wie die Biene,

rot wie die Mohnblume,

orange wie eine Orange,

blau wie das Veilchen

und lila wie eine Pflaume, weil das meine Lieblingsfarben sind."

 

   Zuerst haben wir eine eigene Sieglinde gemalt und dabei an ihre Wünsche für die Farben gedacht.  

 Meine Schlange wurde ganz bunt.

(Musa)

   
 

Mir hat gefallen, dass wir eine Schlange aus Knete gebastelt haben. Das fühlte sich schön weich an.

(Cengiz)

Meine Schlange hatte alle Farben und sah ganz bunt aus.

(Abbas)

Ich habe eine Sonne, Wellen und eine Rose in meine Schlange gemalt, wie die Malerin.

(Milanka)

 

 

Wir haben für unsere Schlange ein Haus gebaut. Das hat Spaß gemacht.

(Chideraa)

Mein Haus hat einen Teppich aus blauem Stoff.

(Lia)

 

 In meinem Haus gab es auch einen Tisch und Stühle.

(Samira)

 

Mein Teppich war ganz bunt. Die Wohnung bekam auch Türen und Fenster.

(Sirac)

 

Meine Schlange hat in weicher Watte gelegen.

(Kevin)

 

 

Damit Sieglinde was sehen kann, habe ich Türen und Fenster in das Haus gemacht.

(Ali)

 

 

Abschließend haben wir auch noch eine eigene Nana mit Wasserfarben gemalt.

(Cengiz)

 

   Ich habe viel Freude beim Malen mit den Wasserfarben gehabt.

(Kevin)

 

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum