Bergmühlenschule
  Kontakt    Impressum

Die Bergmühlenschule ist eine städtische Gemeinschaftsgrundschule in Essen. Sie liegt im Stadtteil Bochold. Im Jahre 1876 wurde die Schule  als evangelische Schulstelle zu Unterbochold eröffnet. Heute besteht sie aus dem sogenannten 'Altbau' und 'Neubau', der auch schon bereits 1960 fertig gestellt wurde.
Die Bergmühlenschule ist als Haus des Lernens eine kinderfreundliche Schule.
Sie versucht ihren Kindern zu vermitteln, dass Lernen Freude macht, aber auch mit Anstrengung verbunden ist.
Sie weiß, dass ihre Kinder nicht nur mit dem Kopf lernen, sondern Denken, Fühlen, Erleben und Wollen eng zusammengehören und es darum geht, die Kinder in ihrer gesamten Persönlichkeit zu fördern.
Selbstvertrauen, Sichaussprechen, Zuhören, Helfen , Malen und Singen, Spielen und Feiern gehören ebenso dazu wie Lesen, Schreiben und Rechnen.

Die Bergmühlenschule ist eine zweizügige GrundschuleIm laufenden Schuljahr wird die Bergmühlenschule von ca. 200 Kindern besucht. Diese werden in 8 Klassen unterrichtet. Die Flexible Eingangsphase ist derzeitig in einer jahrgangsbezogenen Form eingerichtet.

Wir bieten den Eltern und Kindern sowohl eine Betreuung von '8-1'als auch die Betreuung im Ganztag von 7 bzw. 8 bis 16 Uhr an.

Der Anteil an Kindern mit Migrationshintergrund liegt bei ungefähr 50%.

Die Kinder der Bergmühlenschule kommen aus verschiedenen Kindergärten (Maria Rosenkranz, Mirjamhaus, Don Bosco, Flözstraße, AWO, Termidenhof) bzw. wenige haben keinen Kindergarten besucht.

Zum Team gehören fünf Herren und siebzehn Damen: Frau Berlin (Erziehungsurlaub),  Frau Branscheidt, Frau Deckers, Frau Dertli, Frau Dzelzkalns (Schulleiterin), Frau Fieguth, Frau Gräve (Dipl. Sozialarbeiterin), Frau Hanna (Sozialarbeiterin), Herr Kaminski (Jekits), Herr Magdeburg (Hausmeister), Frau Michalewitz (Sozialpädagogin), Frau Kaumanns, Frau Meyer, Herr Oehlmann (Sonderpädagoge), Frau Soer, Herr Spellerberg (Sozialarbeiter), Frau Stork, Frau Weiner, Frau Wiegand, Frau ... als Erzieherin ('8-1') sowie Frau Freitag und Herr Killmann als Erzieher /-in im Ganztag. Unterstützt werden sie beim Essen von einer Küchenhilfe, die einzelnen Angebote des Ganztages werden von verschiedenen Personen betreut.
Im Ganztag haben die Kinder nach der Schule die Möglichkeit zu freiem Spiel und verschiedenen Angeboten unserer Erzieher. Ausreichend Zeit und Unterstützung finden sie hier auch nach dem gemeinsamen Mittagessen für die Hausaufgaben. Betreuer/-innen und Lehrerinnen stehen hier in regem Austausch. Zudem können die Kinder an verschiedenen Projekten wie Theater spielen, Flöten, Werken, verschiedene Sportangebote, Ernährung, Lesen, Singen teilnehmen.

Die Schule verfügt über einen Förderverein, der die Schule bei vielen Schulprojekten finanziell unterstützt (z. B. Trommelzauber, Kunstprojekt mit dem Künstler Fritz Pietz, Präventionsprojekt: "Mein Körper gehört mir" u.v.a.m.). Bei Schulfesten, beim "Tag der offenen Tür", bei Schulanmeldungen und ähnlichen Aktionen beteiligt sich der Förderverein mit eigenen Angeboten und sorgt für das leibliche Wohl unserer Schulgäste.



Der Stadtteil Bochold hat sich im Laufe der letzten Jahre gewandelt. War früher noch relativ viel Industrie (Zinkhütte, Zeche Wolfsbank, Ziegelei) angesiedelt, so ist Bochold heute ein fast reines Wohngebiet. Der Schulbezirk ist zwar immer noch dicht besiedelt, doch in den letzten Jahren sind schon einige Grünanlagen entstanden. Abgesehen von den beiden Hauptstraßen Bocholder Straße und Germaniastraße handelt es sich um ruhige Anliegerstraßen. Verkehrstechnisch ist der Schulbezirk gut angebunden. Für mögliche Unterrichtsgänge lassen sich besonders der Altenbergpark, die Bocholder Straße mit ihren verschiedenen Geschäften, die Kirche St. Maria Rosenkranz und Dreifaltigkeitskirche sowie die Spielplätze nutzen.
Als Freizeitangebote stehen den Kindern sportliche Aktivitäten (Fußballverein), kirchliche Angebote (Messdiener, Kinderchor, Instrumentalgruppen, Pfadfinder, Bibelwochen, Bastelnachmittage, Disco, etc.) und die Folkwang-Musikschule in dem Schulbezirk zur Verfügung.

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum